Kurze Erläuterung:

Als Implantat bezeichnet man eine künstliche Zahnwurzel, die im Kieferknochen fest verankert wird. Voraussetzung ist ein ausreichendes Knochenangebot, eine gute Knochenqualität. Sofern dieses nicht vorhanden ist, kann durch einen gezielten Knochenaufbau die Implantation dennoch erfolgen. Implantate sind meist aus Titan, einem erprobten, gewebefreundlichen und biologisch verträglichen Material. Fehlende Zähne forcieren die Rückbildung des Kieferknochens, Fehlbelastungen im Gebiss, können Funktionsstörungen am Kiefergelenk verursachen, vermindern Ihre persönliche Ausstrahlung-daher sollten Zahnlücken baldigst geschlossen werden. Mit Hilfe von Implantaten und nachfolgend implantatgetragenen Zahnersatz könne wir Ihnen individuelle und komfortable Lösungen anbieten.

Beispiele für den Einsatz:

Einzelzahnlücke mit Implantat
Einzelzahnlücke mit Implantat
Freiendlücke mit Implantat
Freiendlücke mit Implantat
Zahnloser Unterkiefer mit Locatorversorgung
Zahnloser Unterkiefer mit Locatorversorgung

Vorteile gegenüber konventionellen Zahnersatzes:

  • Schließen der Lücke, das Beschleifen der gesunden Nachbarzähne entfällt (Pfeilerzähne)
  • Ästhetik (u.a. Selbstbewußtsein, Sympathie, Vitalität, soziale Kompetenz)
  • festsitzender Zahnersatz statt herausnehmbarer Teilprothesen
  • Stabilität der Teil-und Vollprothesen, damit Erhöhung des Tragekomforts
  • Erhalt des Kieferknochens, Verhinderung des Knochenrückgangs

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie ausführlich.

querschnitt_zahn_implantat